· 

God of War 3 Test (Remastered)

God of War 3 Remastered ist Kratos erster Auftritt auf der PlayStation 4 und ein Remaster, von den Kritikern gefeierten PlayStation 3- Titels aus dem Jahr 2010. Dieses Remaster wurde veröffentlicht, um das 10-jährige Bestehen der Franchise zu feiern. Wer möchte die Serie nicht mit atemberaubender Grafik, beeindruckendem Sound, reaktionsschnellen Steuerelementen und einer Handlung feiern, die den griechischen Göttern selbst würdig ist? In unserem God of War 3 Test verraten wir euch warum das Game ein unglaubliches Actionspiel ist.

Die Stärken von God of War 3 Remastered

  • Schöne Charaktermodelle, Umgebungen und Hintergründe
  • Optisch atemberaubender Stil
  • Spektakuläre Bosskämpfe
  • Ein Soundtrack welcher Spannung aufbaut
  • Kraftvolle Sprachausgabe
  • Reibungsloses und aufregendes Kampfsystem
  • Hervorragendes Tempo hält das Gameplay frisch

Die Schwächen von God of War 3 Remastered

  • Problematische Kamerawinkel

Die Story

God of War 3 Test: Die Story
In God of War 3 ist Rache der Kern der Geschichte

Kratos hat ernsthafte Probleme mit Zeus und den anderen griechischen Göttern. Nachdem Kratos zu Beginn eines Krieges von Zeus für einen Moment getötet wurde, hat er jede wache Stunde damit verbracht, den Gefallen zu erwidern. Sein Streben nach Rache ist unerschütterlich. Die Mehrheit der Zwischensequenzen drehen sich um den wütenden Austausch zwischen Kratos und jemandem, der es wagt, sich ihm zu widersetzen, und endet mit einer irreversiblen Lösung. Die Motivation, die Kratos vorantreibt, ist leicht zu verstehen. Wenn Kratos eine Seite offenbart, die jenseits gewaltsamer Vergeltung liegt, wird sein Charakter einfühlsamer und die Geschichte erhält viel mehr Gewicht. Befreit von seiner übermäßigen Abhängigkeit von kaltblütiger Rache, wird Kratos Geschichte kraftvoll und bewegt sich auf unerwartete Weise. Sie erreicht einen spannenden Abschluss, der viele verschiedene Emotionen erfolgreich berührt und diese epische Geschichte zum Abschluss bringt.

God of War 3 beginnt unmittelbar nach den Ereignissen, die seinen Vorgänger abschließen. Kratos steht auf der Schulter von Gaia und fordert sie und ihre Titanen auf, den Olymp zu besteigen und die Götter ein für alle Mal niederzuschlagen. Diese unglaubliche Szene folgt dem Trend der vorherigen Spiele der Serie und so beginnt eure Reise mit einem atemberaubenden Erlebnis, das euch sofort in dieses epische Abenteuer entführen wird. Die Titanen, mit denen ihr reist, sind gigantisch. Kratos ist nur ein Fleck auf ihren kolossalen Körpern, und die Kamera zoomt und schwenkt, sodass ihr die Größenunterschiede dieser widerstrebenden Verbündeten voll und ganz einschätzen könnt. Das Gefühl, dass ihr einen riesigen Riesen reitet, wird hervorragend vermittelt.

Das Gameplay

God of War 3 Test: Das Gameplay
God of War 3 kann mit dem Gameplay überzeugen

Das Gameplay ist eine Kombination aus grausamen Kämpfen und zum Nachdenken anregenden Rätseln. Der Kampf ist unterteilt in kombinierte frenetische Hack- und Slash-Konfrontationen gegen kleinere Feinde und filmische Quick Time-Ereignisse gegen größere Feinde, bei denen bestimmte Tasten gedrückt werden, während diese auf dem Bildschirm angezeigt werden.

Das simple Gameplay kann trotzdem überzeugen, wenn man bedenkt, dass es sich um ein Spiel handelt, bei dem Quadrat, Kreuz und Dreieck scheinbar unendlich oft getippt werden. Das Kampfsystem von God of War hat nie versucht, die Könige des Genres zu besiegen, und sich für etwas zugänglichere Combos entschieden als in Bayonetta oder Devil May Cry- aber es hat definitiv seinen eigenen Geschmack. Bewaffnet mit den Klingen des Chaos - oder den Klingen des Exils, wie sie hier unnötigerweise umbenannt worden sind - werdet ihr feststellen, dass ihr eure Kettenschwerter in einer Menagerie verschiedener mythischer Monster schwingen könnt. Das Spiel sorgt dafür, dass sich die Dinge frisch anfühlen, indem es ständig sicherstellt, dass ihr auf Trab seid. Feinde, die von oben angreifen, erfordern andere Taktiken als diejenigen,  die  sich euch frontal gegenüber stellen. Durch Mischen und Anpassen verschiedener Typen kann eine berauschende Reihe einzigartiger Szenarien entstehen.

Drei weitere Waffen werden im Verlauf der Kampagne eingeführt. Abgesehen von Cestus - Boxhandschuhe mit dem Gesicht eines Löwen - funktionieren sie alle etwas zu ähnlich. Rätsel und Plattformen verleihen dem Erlebnis eine andere Art von Tempo und sind im Allgemeinen erfolgreich darin, die Dinge zu verlangsamen. Gelegentlich ist es jedoch allzu leicht, aus den Augen zu verlieren, wohin ihr gehen sollt oder mit was das Spiel interagieren soll - und die festen Kamerawinkel können dies besonders frustrierend machen, wenn ihr im Kreis herumläuft und versucht, herauszufinden, was als Nächstes zu tun ist.

Die Grafik

God of War 3 Test: Die Grafik
God of War 3 Remastered läuft mit 60 Bilder pro Sekunde und eine Auflösung von 1080p

60 Bilder pro Sekunde und eine Auflösung von 1080p sind nette Attribute von God of War 3 Remastered. Egal, ob ihr euch in einer engen Höhle befindet oder auf dem Rücken eines wütenden Titanen reitet, die Bilder in God of War 3 sind atemberaubend. Die Leichtigkeit, mit der die Kamera während epischer Schlachten hinein- und herauszoomt, ist umwerfend, aber es ist die Liebe zum Detail, die dieses Spiel übertrifft. Kratos wird mit solcher Sorgfalt animiert, dass es manchmal überweltigend ist. Während ihr auf einem lassierten Cerberus reitet, könnt ihr sehen, wie sich Kratos Beine und Arme bei jedem Schritt beugen, während er verzweifelt versucht, das wilde Tier zu bändigen. Die gleiche Sorgfalt wird angewendet, wenn ihr unter Wasser schwimmt, mit Ikarusflügeln fliegt oder eine Treppe hinaufsteigt. Es ist ein Wunder, wie lebensecht Kratos Bewegungen sind. Diese Sorgfalt wird auch auf die Kreaturen und Götter übertragen, gegen die ihr kämpft, wodurch sich die Schlachten persönlicher und die Auswirkungen schmerzhafter anfühlen. Die Lichteffekte sind ebenso atemberaubend. Fackeln flackern realistisch auf Oberflächen und Charakteren und erzeugen einen unheimlichen Effekt. Und diese technischen Wunder werden durch seine künstlerische Note noch mehr verstärkt, die jedem Abschnitt dieses Spiels einen einzigartigen Look verleiht, auf den man gerne starren kann. God of War 3 ist einfach wunderschön.

Fazit

God of War 3 Test: Fazit
God of War 3 ist ein gelungener Abschluss der God of War-Trilogy

God of War 3 hält an den Stärken fest, an denen bereits seine Vorgänger festgehalten haben, aber was dem Titel an Innovation fehlt, macht es bei der Ausführung mehr als wett. Das Kampfsystem ist einfach zu erlernen, aber die zusätzlichen Bewegungsmöglichkeiten und Waffen verleihen dem Spiel mehr Tiefe als zuvor, und die spektakuläre Grafik macht die Kämpfe noch brutaler. Aber God of War 3 ist so viel mehr als nur ein befriedigendes Kampfsystem. Das einfallsreiche visuelle Design und die stimmungsvolle klassische Partitur bringen das Streben nach Rache mit künstlerischen Freuden in Einklang, und die gut ausgearbeiteten Rätsel greifen eure Gehirnzellen weiter an. God of War 3 ist ein brillantes, akribisch detailliertes Abenteuer, das bis zum Ende begeistert und befriedigt.

Unsere Wertung:

God of War 3 Remastered Test: Wertung 97%

Eure Meinung zu God of War 3 Remastered

Was haltet ihr von God of War 3 Remastered? Lasst es uns wissen...

Kommentare: 4
  • #4

    Martin (Mittwoch, 29 April 2020 15:40)

    "Das Kampfsystem von God of War hat nie versucht, die Könige des Genres zu besiegen"

    - Öhm, doch :-D Deswegen gibt es die Reihe überhaupt. Schau dir mal ein paar alte Interviews mit David Jaffe an.

  • #3

    Die Zockerin Alexa (Sonntag, 26 April 2020 13:24)

    Ein verdammt gutes Hack- und Slash-Spiel. Die Kämpfe und die Geschichte sind gut und die überarbeitete Version sieht auf der PS4 einfach aktuell und frisch aus.

  • #2

    Le Mond (Sonntag, 26 April 2020 13:01)

    Ich kann es zwar verstehen, warum die Leute dieses Spiel lieben. Das Ausmaß der Kämpfe und das Gesamtdesign des Spiels sind immer noch spektakulär, es sieht immer sehr gut aus.

    Aber für mich machen die Kämpfe einfach keinen Spaß, ich stürze mich herum, um nicht getroffen zu werden, blocke gelegentlich, um Angriffe abzuwehren, die man im Strudel kaum erkennen kann, und tippe wild auf das Quadrat. Es fühlt sich einfach, veraltet und ein bisschen beschissen an.

    Jedoch mögen es die meisten Spieler und so sei es. Aber es ist einfach nichts für mich.

  • #1

    Arni (Sonntag, 26 April 2020 12:20)

    Ich liebte dieses Spiel schon auf der PS3 und musste es wieder haben. Mit der aktualisierten Grafik sieht die Remastered-Fassung fantastisch aus. Dies ist ein perfektes Spiel, wenn ihr einen schlechten Tag hattet und einfach jemandem die Eingeweide herausreißen oder sein Gesicht zu Brei schlagen wollt. Beides kann in diesem Spiel passieren ;-)