· 

Sleeping Dogs Test

Sleeping Dogs Test
Sleeping Dogs Test

Open-World-Spiele sind Wunder der modernen Technologie und haben als solche normalerweise Probleme, die oft zugunsten des Gesamtbildes geduldet werden. Einfacher Nahkampf, durchschnittliche Schießereien oder schlampiges Fahrverhalten können ignoriert werden, wenn alles andere stark ist. Sleeping Dogs machte bei seiner ursprünglichen Veröffentlichung auf Xbox 360, PC und PS3 keine derartigen Zugeständnisse und versuchte, den Rest zu übertreffen, indem es sich Merkmale von den Besten des Genres lieh und sich an vielen zeitgenössischen Open-World-Spielen orientierte, um ein exrtem gutes Spiel zu erschaffen. Ob es den Entwicklern gelungen ist, erfahrt ihr unserem Sleeping Dogs Test.

Die Stärken von Sleeping Dogs

  • Erstaunlich spaßiges Kampfsystem
  • Eine überzeugende und interessante Story
  • Enorme Menge an Inhalten durch Nebenmissionen
  • Eine komprimierte Version von Hongkong

Die Schwächen von Sleeping Dogs

  • Einige Missionen sind nicht so interessant und wiederholen sich oft
  • Leichter Mangel an Charismatik bei den Charakteren
  • Etwas chaotische Kameraführung

Die Story

Sleeping Dogs Test: Die Story
Sleeping Dogs liefert eine interessante und bisher einzigartige Story

Auf den ersten Blick scheint Sleeping Dogs sicherlich von Rockstars Grand Theft Auto-Serie inspiriert zu sein, in der der Protagonist Wei Shen in ein Leben voller Verbrechen verwickelt wird und aufgefordert wird, schreckliche Dinge zu tun, um die Handlung voranzutreiben. Aber schnell zeigt sich, dass es viel mehr als das ist. Schon früh wird erklärt, dass Shen tatsächlich ein Undercover-Polizist ist, der nach Hongkong geschickt wurde, um die Reihen der Triaden zu erklimmen und sie von innen hochzunehmen, wodurch ein konfliktreicher Protagonist entsteht, mit dem man leicht sympathisieren kann.

Dieses kleine Detail macht einen großen Unterschied, sowohl in Bezug auf die Story als auch in Bezug auf das Gameplay. Shen hat verständliche Motive, die weit über den bloßen Versuch hinausgehen, eine Menge Geld zu verdienen. Er ist kein amoralischer Killer - er ist ein Polizist, der mitten in etwas Großes hineingeworfen wird. Dadurch wird ein gut entwickelter und sympathischer Charakter geschaffen.

Während ihr euch an die Spitze der Nahrungskette hocharbeitet, werdet ihr ständig neue verschiedene Mitglieder der Triaden kennenlernen. Natürlich müsst ihr auch der Arbeit als Polizist nachgehen und dabei unterhaltsame (wenn auch sich leicht wiederholende) Missionen erledigen. Leider fehlt den Charakteren, für die ihr arbeitet, das farbenfrohe Aufflackern der Spiele wie Grand Theft Auto 5, und ihr werdet nie das Gefühl haben, mit einem von ihnen verbunden zu sein.

Das Gameplay

Sleeping Dogs Test: Das Gameplay
In Sleeping Dogs hat eure Vorgehensweise Auswirkungen auf die freischaltbaren Fähigkeiten

Eure Aufgabe ist es, die Polizei-Tätigkeiten mit den Missionen der Triaden, in Einklang zu bringen. Wobei verschiedene Herangehensweisen euch mit Bonuspunkten belohnen, je nachdem, wie die Missionen gespielt werden. Tötet ihr alle und zerstört alles, werden eure brutalen Aktionen mit Triadenpunkten belohnt, mit denen ihr dann auf mächtige, brutale Fähigkeiten zugreifen könnt. Während professionelleres Spielen ebenso mächtige Cop-Fähigkeiten freischaltet. Neue Nahkampfangriffe, großartige Waffenfähigkeiten und Fahrboni sind nur einige der Verbesserungen, auf die Wei zugreifen kann, um das Vertrauen seiner Banden- oder Polizisten-Kollegen zu gewinnen.

Jedes Element in Sleeping Dogs hat einige Ecken und Kanten. Das Gameplay wird von einer gelegentlich kniffligen Kameraschwenkung bis hin zu manchmal inkonsistenten Kollisionserkennungen etwas beeinträchtigt, aber die Probleme reichen nie aus, um uns länger als ein paar Sekunden von der sonst spannenden Spielmechanik abzulenken. Der Nahkampf ist ebenso brutal wie gut entwickelt - Wei kann es mit einer Armee von Feinden aufnehmen. Und man sollte nicht einfach so drauf schlagen, wenn man wartet, bis die Gegner selber zuschlagen, kann man einen brutalen Gegenangriff ausführen. Wei kann auch in die Offensive gehen und Dutzende von Fähigkeiten und Kombinationen einsetzen, um die Arme und Beine seiner Gegner zu brechen. Je vielfältiger seine Angriffe sind, desto höher steigt eine Anzeige, was schließlich dazu führt, dass seine Feinde zurückschrecken, sobald sie genau gesehen haben, wie mächtig das Triadenmitglied ist.

Darüber hinaus eröffnet das Auseinandersetzen mit Feinden zusätzliche Optionen, die es Wei ermöglichen, seine Feinde auf Objekte zu ziehen, um mit diesen Objekten zu interagieren und mit deren Hilfe die Feinde zu erledigen. Diese Flexibilität sorgt für unterhaltsame Nahkämpfe, und egal wie oft ihr in einen Raum mit einem Dutzend von Feinden geworfen werdet, dieses Nahkampf-System macht einfach unendlich lange Spaß.

Die Schießmechanik von Sleeping Dogs ist robust, auch wenn es zugunsten von Kämpfen mit Fäusten herabgesetzt wurde. Die Shooter-Elemente verfügen über ein Deckungssystem und eine Zeitlupe, die ausgelöst wird, wenn ihr über ein Objekt in der Umgebung springt. Das Gameplay ist immer schnell und es macht immer Spaß. Besser noch, wenn ihr mit einem Feind zum Nahkampf übergeht, während ihr eine Waffe in den Händen haltet, werden einzigartige Angriffe ausgelöst, zum Beispiel wenn Shen die Brust seines Gegners hochläuft und dann in Zeitlupe zu einem fantastischen Actionfilm-Angriff startet.

Und natürlich gibt es da noch das Fahren, das irgendwie viel cooler ist als bei den meisten anderen im Genre. Wei kann nicht nur um Ecken driften und die Reifen der Feinde abschießen (was dazu führt, dass diese durch die Luft fliegen und anschließend explodieren), sondern auch sogar von einem Auto auf ein anderer springen. Es ist äußerst amüsant, von Auto zu Auto zu springen, was die Fahrsegmente des Spiels viel angenehmer macht als in anderen Open-World-Spielen.

Dann gibt es noch die Parkour-Elemente. Auf die wir aber nicht näher eingehen möchten. Diese wilden uns spannenden Parkour-Jagden müsst ihr selbst erleben. Diese sind zwar äußerst amüsant, kommen jedoch für unseren Geschmack zu selten vor.

Wenn sich all diese Elemente vermischen, steigt Sleeping Dogs an die Spitze und übertrifft fast jedes andere Spiel im Sandbox-Stil. Jede einzelne Aktion ist so unterhaltsam, dass wir nach Ärger suchen, nur um unsere lustigen Nahkampf-Fähigkeiten, unser großartigen Shooter-Skills und unsere fantastischen Fahrkünste zu nutzen. Zum Glück bietet das Spiel zahlreiche Möglichkeiten, diese Fähigkeiten zu nutzen, sowohl in der langwierigen Kampagne des Spiels - die etwa 15 Stunden dauert - als auch in den zahlreichen Nebenmissionen, die leicht weitere 10 Stunden Zeit in Anspruch nehmen. Fußgängern einen Gefallen tun, Drogendealer erledigen und weitere Sachen, haben uns ständig beschäftigt. Und das macht es schwierig den Controller aus den Händen zu legen.

Schade ist, dass ein Großteil der Story-Missionen ziemlich einfach sind, und obwohl sie von Natur aus unterhaltsam sind, weil die Komponenten bemerkenswert unterhaltsam sind, sind sie für sich genommen niemals wirklich interessant. Bei solch einem großartigen Gameplay würden wir ebenso verrückte Missionen erwarten, aber obwohl es einige herausragende Instanzen gibt, werdet ihr die meiste Zeit jedes Mal die gleiche Handvoll Dinge auf die gleiche Weise tun.

Die Grafik

Sleeping Dogs Test: Die Grafik
Technisch gesehen ist Sleeping Dogs nicht der stärkste Titel auf dem Markt

Was die Ästhetik betrifft, war Sleeping Dogs nie ein außergewöhnlich hübsches Spiel, aber die Definitive Edition behebt einige seiner größten visuellen Fehler und bringt es besser in Einklang. In der Xbox One-Version, die wir gespielt haben, wird die Sichtweite erheblich erweitert, die Texturen sind viel schärfer und der Gesamtglanz der gesamten überzeugenden Nachbildung von Hongkong wird verbessert. Es sieht jedoch keineswegs wie ein eingefleischtes New-Gen-Spiel aus - und es ist enttäuschend, dass die Framerate ein bisschen stottert, wenn ihr zu Fuß herumläuft und die Spielewelt erkundet. Außerdem ist die Kameraführung immer noch ein bisschen chaotisch.

Die Musik und der Sound

Die Originalmusik in Sleeping Dogs ist größtenteils unvergesslich und es gibt einen exzellenten lizenzierten Soundtrack der aus zahlreichen Radiosendern gespielt wird. Ihr könnt zwischen englischen und kantonesischen Radiosendern wählen. Egal, ob ihr klassischen Rock, Electronica oder chinesischen Jazz hören möchtet, ihr werdet bestimmt etwas Cooles finden, das ihr hören könnt, wenn ihr durch die Straßen fährt.

Die Tatsache, dass die Charaktere ständig zwischen Englisch und Kantonesisch wechseln, verleiht dem Spiel auch einen Hauch von Wahrhaftigkeit, macht es jedoch viel schwieriger, die winzigen Untertitel des Spiels zu entschuldigen.

Der Umfang

Sleeping Dogs Test: Der Umfang
Sleeping Dogs bietet einiges an Inhalt

Die vituelle Version von Hongkong ist nicht die größte städtische Spielewelt, aber wie die reale Stadt selbst nutzt sie ihren begrenzten Raum optimal aus. Es ist eine Stadt mit unzähligen, gut platzierten Ablenkungen, von Straßenrennen bis hin zu Infiltrationen von Bandenverstecken. Ablenkungen bei Sleeping Dogs funktionieren einwandfrei, weil das Spiel passive Ablenkungen mit dynamischen mischt und nur weil die Aktivitäten nahe beieinander liegen, heißt das nicht, dass Hongkong eine Stadt ohne Herausforderungen ist. Selbst wenn ihr nur wenige Meter von einem versteckten Sammlerstück entfernt seid, kann es 10 Minuten dauern, bis ihr den einen Weg gefunden habt, um diesen Schatz zu erreichen.

Als Sleeping Dogs uns packte, weigerten wir uns absolut das Game wieder loszulassen. Ihr werdet erstaunt sein, wie viel Inhalt ihr bekommt und wie gezwungen ihr werdet, jeden Tropfen davon zu konsumieren. Ihr möchtet jedes Kostüm freischalten, jede Nebenmission abschließen und einfach immer weiter spielen, bis ihr keinen Tropfen von Hongkong mehr sehen könnt.

Sleeping Dogd Definitive Edition für die PS4 und die Xbox One

Im Lieferumfang der Definitive Edition, für die PS4 und die Xbox One, sind 24 DLC-Erweiterungen enthalten, darunter The Zodiac Tournament, Nightmare in North Point und Year of the Snake sowie eine Menge Kostüme.

Fazit

Sleeping Dogs Test: Fazit
Letztendlich kann Sleeping Dogs die Spieler überzeugen

Sleeping Dogs ist ein lustiges und zukunftsorientiertes Sandbox-Spiel. Viele Missionen mögen vielleicht ziemlich ähnlich sein, aber die Kernerfahrung ist vielfältig und angenehm.

Sleeping Dogs war 2012 ein großartiges Spiel, und es ist auch heute noch ein großartiges Spiel.

Unsere Wertung:

Sleeping Dogs Test: Wertung 88%

Bilder zu Sleeping Dogs

Eure Meinung zu Sleeping Dogs

Was haltet ihr von Sleeping Dogs? Lasst es uns wissen...

Kommentare: 1
  • #1

    Sense (Freitag, 01 Mai 2020 16:38)

    Sehr einfaches, aber süchtig machendes Spiel. Ich habe dieses Spiel sehr genossen. Es gibt so viel zu tun und zusätzlich viele Extras.